RSS Feed
  1. Fußboden und Toilettenhäuschen in der Schule in Rôff

    20. Oktober 2010 von Torsten

    Die während unserer Reise im März im Senegal für die Schule in Rôff geplanten Hilfen sind weitestgehend realisiert: Die defekten Fußböden in den Klassenräumen sind repariert und die zwei neuen Toilettenhäuschen sind gebaut worden. Zudem haben alle Kinder und Lehrer jetzt die Schuluniform in Form eines Kittels erhalten.

    Schultoiletten in Rôff

    Die neuen Schultoiletten in Rôff 

    Es fehlen noch Schränke in den Schulklassen zur Aufbewahrung von Schulmaterialien sowie der neue Anstrich für sämtliche Schulgebäude. Diese Projekte werden nach der Regenzeit von Jean-Paul und Demba umgesetzt.

     


  2. Schuluniformen für die Schule in Rôff ausgeliefert

    7. Oktober 2010 von Torsten

    Alle Schüler und Lehrer haben eine Schuluniform in Form eins Kittel erhalten.

    Schuluniformen für die Schule in Rôff

     

    Schuluniformen für die Schule in Rôff


  3. Fertigstellung des Schulgebäudes in Keur Martin

    7. Oktober 2010 von Torsten

    Mit der Fertigstellung unseres ersten Schulgebäudes geht ein Traum in Erfüllung: Besonders erfreulich ist, dass die Schulkinder schon in diesem Schuljahr das Gebäude nutzen können.

    Schulbau in Keur Martin

    2011-01_imag0065


  4. Brunnenbau in Guedj Maad – Baubeginn Oktober 2010

    7. September 2010 von Torsten

    Ermöglicht durch die Spende einer Schulklasse und ihrer Lehrerin

    Wir freuen uns von ganzem Herzen über den tollen Beitrag der Klasse 2b der Friedrich von Keller Schule aus Abtsgmünd und ihrer Lehrerin Frau Sigle, der er es ermöglicht, einen weiteren Brunnen bauen zu können. Der neue Brunnen wird in der Savanne im Dorf Guedj (8 km von dem Dorf Rôff entfernt) gebaut werden. Baubeginn wird im Oktober sein und wird dann auch den Menschen in Guedj das Leben etwas erleichtern.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Aktuelles September 2010 und Oktober 2010.

     


  5. Kindergarten in Rôff – Fest zu Ehren unseres Vereins

    2. April 2010 von Torsten

    Während des achtstündigen Festes, welches das Dorf Rôff zu Ehren von Jean-Paul, Demba und unserem Verein während unseres Aufenthaltes Ende März im Senegal abgehalten hat, wurden traditionelle Tänze aufgeführt, gesungen, musiziert, ein Essen wurde gekocht und uns wurden die verfügbaren Nahrungsmittel der Region nahe gebracht. Zum Schluss gab es noch ein Fußballspiel am Rande des Dorfes auf unebenen Savannenboden neben Rinderherden. Die gehörten Dankesreden haben uns (Dagmar, Dirk, Torsten) sehr berührt. Uns wurde einmal mehr bewusst, wie gut unsere Hilfe die Menschen erreicht, und dass wir in jedem Fall mehr Hilfe leisten wollen.

    Eine bemerkenswerte Geschichte erzählt der Schuldirektor während seiner Rede: „Dank des Kindergartens, den ihr für uns gebaut habt, sind die Kinder jetzt gut untergebracht. Im letzten Jahr, als der Kindergarten noch aus einer Strohhütte bestand, gab es einen Vorfall. Es hatte sich eine Schlange in der Hütte befunden, welche durch den Sand in das Innere der Strohhütte gekommen war. Alle Kinder waren schreiend hinaus gerannt. Die Kindergärtnerin und die Lehrer waren in großer Sorge. Jetzt sind die Kinder sicher.

    Kindergarten in Rôff

    Jean-Paul und Demba mit Lehrern und Kindern vor unserem Kindergartengebäude

    Einerseits sind wir stolz auf das bislang Erreichte in Rôff, andererseits möchten wir erfahren, wo wir noch helfen können. Daraus ergeben sich die unterschiedlichsten Bedürfnisse: Der Kindergarten benötigt an Ausstattung eine Tafel und der Fußboden muss gefliest werden.

    Kindergarten in Rôff

     

    Kinder in unserem Kindergartengebäude