RSS Feed
  1. Sport in Rôff: Fußballverein

    22. März 2010 von Torsten

    Kein Sport fasziniert die Senegalesen mehr als Fußball. Es gab die Bitte des Fußballvereins von Rôff, ob wir Fußballschuhe und Schienbeinschoner kaufen könnten. Viele der Spieler haben keine Sportschuhe, die meisten spielen mit normalen Schuhen, teils auch nur mit einem Schuh oder sogar barfuß. Dieses führt auf dem harten Savannenboden schnell zu Verletzungen.

    Kinder beim Fußball

    Kinder am Torpfosten

    Jean-Paul

    Jean-Paul

    Bei der Ausstattung des Fußballvereins hoffen wir auf eure Mithilfe. Vielleicht kennt ihr einen Fußballverein, der eventuell gute gebrauchte Schuhe oder Schienbeinschoner abgeben kann? Noch besser wäre natürlich, wenn wir durch ein Sportgeschäft an neue Sachen kämen oder einen Sponsor fänden, der uns diese zu kaufen ermöglicht.

    Fußball auf Savannenboden

    Fußball spielen mit Gummischuhen auf hartem Savannenboden

     


  2. Stromversorgung für die Schule in Rôff

    21. März 2010 von Torsten

    Wir sorgen mit unserem Verein dafür, dass die Menschen im Senegal ein Minimum an lebensnotwendiger Versorgung bekommen. Dazu gehört die permanente Verfügbarkeit von Wasser durch den Bau von Brunnen, die Verbesserung der Schulbildung und der medizinischen Versorgung. Wir reden bislang noch nicht einmal von einer notwendigen Versorgung durch Strom. Diesen findet man so gut wie nie in der Savanne.

    In der Schule von Rôff

    In der Schule von Rôff

    In der Schule von Rôff

    Allerdings wird Strom für unseren Verein auch ein Thema in naher Zukunft sein, spätestens dann, wenn wir die Schule in Rôff bestmöglich unterstützen wollen, „DIE BESTE SCHULE IM SENGENAL ZU WERDEN!“. Denn ohne Frage werden wir bei der Einrichtung einer Computerklasse Strom benötigen. Dieser könnte durch Dieselaggregate erzeugt werden, welche zwar in der Anschaffung zwar nicht sehr teuer sind, dafür aber im Unterhalt. Es bleibt zu überlegen, ob wir eine Solaranlage errichten. Diese ist in der Anschaffung allerdings sehr teuer. Da hoffen wir auf eure und fremde Mithilfe.


  3. Schuluniformen für die Schule in Rôff in Auftrag gegeben

    20. März 2010 von Torsten

    Die Schuluniformen sind bei unserem Besuch im März bei einem Schneider in Mbour in Auftrag gegeben worden. Mitte April hat Jean-Paul diese der Schule in Rôff übergeben. Vielen Dank allen Spendern!

    Schuluniformen Rôff

    Schuluniformen Rôff

     

    Die Schuluniform von Rôff mit unserem Vereinslogo auf Herzenshöhe


  4. Verbesserte Schulbildung in Rôff: Computerklasse

    17. März 2010 von Torsten

    Wir wollen die beste Schule im Senegal werden

    „Wir wollen die beste Schule im Senegal werden!“, ruft der Schuldirektor zum Ende seiner Dankesrede während unseres Aufenthaltes aus. Zuvor hatte er erklärt, dass man die Anzahl der Schulstunden erhöhen und an allen Nachmittagen unterrichten müsste (bislang findet an drei von fünf Tagen der Unterricht ganztägig statt). Das Problem gegenwärtig: Die vier Lehrer der Schule wären bereit auch an den beiden ausstehenden Nachmittagen zu unterrichten, bekommen aber kein Geld vom Staat. Die Bitte des Direktors richtet sich an uns, den Lehrern die Stunden an eben den beiden Nachmittagen zu bezahlen. Seine Bitte und sein Engagement für die Schule beeindruckten uns.

    Schule in Rôff

    Der Schuldirektor von Rôff trägt stolz unser Vereins-T-Shirt

    Durch die Motivation des Direktors beflügelt, kommen uns weitere Ideen, wie der Schulunterrichtet verbessert werden könnte: Bildung kleinerer Klassen (derzeit ca. 40-50 Schüler in einer Klasse). Weiterhin gibt es keine Computer, die für uns die Grundlage bilden, um gewisse Berufe ergreifen zu können. Wir planen die Anschaffung von Computern.


  5. Renovierung und Ausstattung der Schule in Rôff

    14. März 2010 von Torsten

    Eines der Schulgebäude muss den kompletten Boden erneuert bekommen, da dieser durch Verwendung von schlechtem bzw. zu wenig Zement große Löcher bekommen hat.

    Es werden zwei weitere Toiletten benötigt, da die vorhandenen zwei Toiletten für 183 Schulkinder + Lehrer + 50 Kindergartenkinder nicht ausreichen.

    Es gibt keine guten Möglichkeiten, um Schulhefte und Bücher zu lagern. Daher soll jedes Schulgebäude Schränke bekommen, in denen Schulmaterialien gut untergebracht werden können.

    Zudem benötigen alle Gebäude einen neuen Anstrich.

    Löcher im Boden des Schulgebäudes

    Löcher im Boden des Schulgebäudes

    Schule in Rôff