RSS Feed

Aktuelles Januar 2014

31. Januar 2014 von Torsten

Liebe Senegal-Freunde,

Eure Spendenquittung(en) für das vergangene Jahr, verbunden mit unserem größten Dank für eure Großzügigkeit und Treue, sind bereits per Post zu Euch unterwegs. Die meisten Mitglieder und wiederkehrenden Spender unterstützen unseren Verein seit unserer Gründung im Jahre 2006. Euer Vertrauen und fortwährende Spendenbereitschaft hat dazu geführt, dass wir uns im achten Jahr (!) unseres Vereins befinden! Über 20 Brunnen, mehrere Schulgebäude, das Feldbewässerungsprojekt in Rôff, die Ausstattung der Schule in Rôff und sämtliche Hilfen, die die Menschen direkt vor Ort erreicht, wie z.B. akute medizinische Versorgung, sprechen für den Erfolg unseres Vereins. An dieser Stelle wollen wir euch im Namen der Menschen im Senegal ein recht herzliches Dankeschön für eure großartige Unterstützung aussprechen.

Dorfbewohner an unserem Brunnen

Dorfbewohner an unserem Brunnen

Brunnen in Senegal

Der Brunnenbauer in ca. 8m Tiefe

Nach unserem letzten Infobrief im Dezember haben wir eine nie dagewesene Spendenbereitschaft erfahren. Über € 4.000 an Spenden haben wir von Firmen, privaten Spendern und von Mitgliedern erhalten. Dieses bedeutet für dieses Jahr, dass wir nicht nur mehr Brunnen bauen können, sondern auch, dass die Unterstützung der Schule in Rôff permanent gesichert ist. Hinzu kommt das schon laufende, größere Projekt der  Renovierung bzw. des Ausbaus der Sanitätsstation in Rôff.

Für den April planen wir unsere nächste Reise in den Senegal und sind schon jetzt sicher, dass wir euch danach von tollen neuen Projekten berichten können.

IMG_9979s

Während unseres diesjährigen Aufenthalts werden wir auch die neuen Brunnen besuchen, die mit dem Namen des jeweiligen Spenders graviert wurden. Die Fotos werden wir euch dann natürlich zusenden bzw. auf unserer Internetseite veröffentlichen. Diese Art der Verewigung fand im letzten Jahr großen Anklang und wer möchte, kann sich gerne an uns wenden, um einem Brunnen im Senegal seinen Namen zu geben. Das ist das Mindeste was wir tun können, um unseren Spendern zu danken.

Unsere stolzen Mitarbeiter Jean-Paul Sarr und Demba Diou an einem unserer Brunnen

Unsere stolzen Mitarbeiter Jean-Paul Sarr und Demba Diou an einem unserer Brunnen

Wie ihr aus vergangenen Berichten wisst, kostet ein Brunnen ca. € 1.000,– (je nach Tiefe). In diesem Betrag enthalten sind die Kosten für Material und die 4-6 wöchige Arbeit des Brunnenbauers. Der Brunnenbauer lebt für die Zeit des Brunnenbaus in dem Dorf und wird von der Dorfgemeinschaft versorgt. Ihr müsst natürlich nicht € 1.000,– alleine aufbringen, um einem Brunnen euren Namen zu geben.  Ein fehlender Betrag könnte eventuell über den Verein finanziert werden. Vielleicht schafft  ihr es, euch mit mehreren Freunden zusammenschließen, um eine gewisse Summe aufzubringen. Somit würde noch mehr Hilfe zur Selbsthilfe für die Menschen im Senegal ermöglicht werden!

Wir wünschen euch und euren Familien ein gutes Jahr 2014!

Herzliche Grüße aus Wittenburg,
Torsten

IMG_0088s